Hummelkammer II
 
Das KloHäuschen Andreas Mitterer
 
Das KloHäuschen bekommt ein neues Innenkleid mit Potenzialcharakter. Aus frischem Fichtenholz grob gezimmert, Eingang, Ausblick. Der Ausbau, respektive der Einbau entwickelt sich im direkten Zusammenspiel mit dem KloHäuschen auf der Suche nach den verborgenen Möglichkeiten.
 
Das KloHäuschen Andreas Mitterer
Das KloHäuschen Andreas Mitterer
Das KloHäuschen Andreas Mitterer
Das KloHäuschen Andreas Mitterer
 
Hummelkammer 1 war eine Arbeit im Raum 500 zu München im Jahr 2004, bei der der ursprüngliche Büroraum im 5. Stock sich einem Einbau aus frischem „Schwartlingholz“ konfrontiert sah, der mit stollenartigen Verjüngungen zu den Fenstern hin neben der Vermutung eines eigentümlichen Zwecks auch noch sein ganz eigenes Mikroklima installierte. Im Laufe der Ausstellung versuchten zudem einige hundert Borkenkäfer ihr Glück im urbanen Umfeld.
 
Bleibt abzuwarten, welche Potenziale im KloHäuschen schlummern ...
 
Andreas Mitterer, *1969, Studium an der AdBK München, lebt und arbeitet