Vulnerabilia
 
--> English down
 
Im Juli begrüßt das KloHäuschen zwei Gäste aus Frankfurt/Main:
Vera Bourgeois und Emanuele Gatto beschäftigen sich in ihren sidespezifischen Arbeiten mit dem Thema der Verwundbarkeit. In ihrer Arbeit Vulnerabilia befassen sie sich ausgehend vom persönlichen Background und eigenen Erfahrungszusammenhängen jeder mit eigenen Themen, sei es ein persönliches gesundheitliches Ereignis, das den Blick für die Weite öffnet oder aber auch ein Großereignis aus dem eigenen Herkunftsbereich, das den Blick auf das Wesentliche schärft.
 
Emanuele Gatto stammt aus dem Süden Italiens, einer Gegend, die von Xylella betroffen ist. Xylella befällt viele Pflanzen u.a. den Olivenbaum und zerstört derzeit gesamte Anwesen und Regionen, die ursprünglich vom Olivenanbau lebten. Es gibt derzeit kein Gegenmittel gegen diese Krankheit.
 
Vera Bourgeois beschäftigt sich seit Jahren mit pflanzlichen Heilstoffen und hat diese selbsterprobt auch glücklich anwenden können. Eine dieser Stoffe ist Kurkuma, dieses gelbe goldene Pulver, das in Kaffee, Milch oder Speisen gerührt eine intensive Heilwirkung entfaltet. Seither verwendet sie die Farbe, Geruch und Eigenschaften dieses Pulvers für ihre Arbeit und gestaltet damit Raum und Ort.
 
Das KloHäuschen
 
Beide Künstler werden sich mit ihren jeweiligen Themen am Ort aufhalten und performativ oder den Raum erforschend, auch während der Woche, dort Sichtbares hinterlassen. Zum Final Event am Freitag, den 14. Juli wird eine Performance von e Gatto stattfinden, v Bourgeois legt ausgehend vom KloHäuschen selbst Spuren in den umgebenden Raum.
 
Emanuele Gatto (Italien) arbeitet mit verschiedenen Medien, incl. expressionistischer Malerei. Er untersucht derzeit durch Video und Performance die Identitätsbildung und Essen. Lebt in Ffm, Rom und Apulien.
 
Vera Bourgeois, Performerin, Multimedia und Aktionskunst, Lehrtätigkeiten, Projektgründungen in kooperativen Zusammenhängen. Interaktive Kunst, die sich dem Leben weitestgehend nähert und sich damit verbindet. Immer wieder neugierig.
 
Das KloHäuschen

 
Vulnerabilia
 
The topic of vulnerability is at the centre of "Vulnerabilia", the site-specific work conceived by Vera Bourgeois and Emanuele Gatto. Starting from their personal background and experiences, the artists focus on themes crucial to their development, be it a personal health event opening the door to a wider perspective or a major event in the area of origin sharpening the focus on the essentials.
 
Emanuele Gatto comes from the south of Italy, a region currently affected by Xylella, a bacterium that strikes many plants including the olive tree. The disease, for which there is no antidote at the moment, is destroying entire properties and area that originally lived from olive cultivation.
 
Das KloHäuschen
 
Vera Bourgeois has been working with herbal remedies for years and has been able to apply them successfully. One of these substances is curcuma, this golden yellow powder, which unfolds an intense healing effect when stirred in coffee, milk or food. Since then, she has used the colour, smell and properties of this powder for her work, therewith giving shape to space and place.
 
Both artists will be on the spot with their respective themes, leaving visible signs of their performative explorations of the space also during the week. On our final event on Friday, 14th July, a performance by Emanuele Gatto will take place; Vera Bourgeois will go out from the KloHäuschen and leave her traces in the surrounding space.
 
Emanuele Gatto (Italy) works with different media, including expressionist painting. He is currently investigating the themes of identity and food through video and performance. He is based in Frankfurt am Main, Rome and Puglia.
 
Vera Bourgeois, performer, multimedia and action art, teaching activities, projects in cooperative contexts. Interactive art, which is the closest possible to life and bound up with it. Always curious.