Das KloHäuschen bei Kathrins Kulturklo
 
Das KloHäuschen im Fernsehn!
 
Daß Klo und Kultur kein Widerspruch ist, haben sowohl das KloHäuschen an der Großmarkthalle als auch Kathrin Rösch und ihr Kulturklo schnell erkannt. Klar, dass ein Besuch Pflicht ist. Anja Uhlig macht in Vertretung für das KloHäuschen den Anfang und plaudert in der neusten Ausgabe von Kathrins Kulturklo über ihren heißgeliebten Ort und was den Charme dieses ganz besonderen Off-Space so ausmacht.
 
 
Weltpremiere der Sendung ist am 21. Dezember um 18 Uhr vor dem KloHäuschen - einen Tag bevor die Sendung voraussichtlich dann im echten Fernsehn laufen wird. Passend zur Jahreszeit gibt es Glühwein und andere Köstlichkeiten. Und Kathrin verspricht: zum Tatort sind dann alle schon wieder daheim. Versprochen!
 
Für alle, die sich jetzt fragen: Was ist eigentlich Kathrins Kulturklo?
Man könnte behaupten, das deutsche Fernsehen geht gerade den Bach runter oder die Klospülung, wie man’s nimmt. Kathrin Rösch will dem entgegenwirken, die schlechten Formate eigenhändig die Klospülung runter spülen und wo wir schon mal auf dem WC sind, dort einfach selbst besseres Fernsehen machen. Und auch wenn sie dem Bildungsanspruch nicht immer gerecht wird; es soll vor allem eines: Spaß machen. In Kathrins Kulturklo dürfen Gäste aus dem Musik- und Kulturleben Münchens baden gehen, im wahrsten Sinne des Wortes. Denn bis es zu dem großen Auftritt kommt, muss erstmal brav hinter dem Duschvorhang ausgeharrt werden. Dafür kann die Band endlich auch mal öffentlich unter der Dusche singen oder die Talkgäste dürfen nun bei Kerzenschein und Schampus aus dem kulturellen Nähkästchen Münchens plaudern. Smart, informativ und charmant führt Gastgeberin Kathrin durch ihr kleines Fernsehformat, immer darauf bedacht den Gast in den Mittelpunkt zu rücken. Und zu guter letzt heißt es dann „XY was here“ auf Kathrins Kulturklo.
 
Kathrins Kulturklo ist eine Produktion von matz TV, der Fernsehredaktion des Medienzentrums München. Alle Infos gibt es auf www.facebook.com/kathrinskulturklo oder www.kulturklo.net