#35 - Wollewonne
 
Im Juli wird Das Klohäuschen von Andrea Unterstraßer bestrickt und umgarnt. Mit ihrer Intervention Wollewonne hält "guerilla knitting" Einzug in Sendling und jeder ist eingeladen mitzumachen und auszuprobieren. Was geschieht dabei? Ein Gestänge am Gebäude wird farbig gefasst, ein Baum davor bestrickt, ein Eisenringlein umgarnt und die Glasbausteinwand im Innenraum per Strickliesel verschnürt.
 
Das KloHäuschen - realitaetsbüro
 
Im Sinne von "entdecke Deine Stadt" partizipieren in diesen drei Wochen Kinder des Viertels, Interessierte und Nachbarn jeglichen Alters und Herkunft. In "Wollewonne" stricken sie mit und erfahren nicht nur diesen ungewöhnlichen Kunstort, sondern mit ihm auch ein Stück dieses vielleicht sonst von ihnen wenig beachteten Teils ihres Viertels - und nehmen ihn mit einfach verfügbaren Mitteln in Besitz.
 
Das KloHäuschen - realitaetsbüro
Das KloHäuschen - realitaetsbüro
 
Vor Ort strickt es sich am schönsten, und dieser temporäre freie Stricktreff ermöglicht unterschiedlichsten Menschen ein Zusammenkommen ganz anderer Art für Austausch und Kreativität. Das Image des Strickens und Häkelns bekommt hier einen frischen, skurrilen Touch und eröffnet dem Einzelnen die Möglichkeit, sich auf spielerische und humorvolle Art neu auszuprobieren.
 
Mit diesen (noch) ungewohnten Eingriffen per Wolle in den Stadtraum schafft Andrea Unterstraßer kleine Zellherde. Und spannend wäre es ja schon, wenn die Intervention sich selbsttätig virulent in die nähere und weitere Umgebung verbreiten würde.
 
Das KloHäuschen - realitaetsbüro
Das KloHäuschen - realitaetsbüro
 
Andrea Unterstraßer studierte Kunst an der Akademie der Bildenden Künste München. Sie umkreist ihr Thema der ständig wechselnden Zustände des Einzelnen, die manchmal sogar minütlich gewechselt werden müssen, indem gerade eine ganz bestimmte Verhaltensweise gefordert wird und diese möglichst schnell erkannt und hervorzuholen ist. Nadel und Wolle sind für sie Ausdruck eines möglichst unbeschwerten Umgangs mit Widrigkeiten, an denen wir uns tagtäglich abmühen. Sie lebt und arbeitet in Sendling.
 
Die Zeiten der Stricktreffs finden sich immer aktuell im Schaukasten beim KloHäuschen und hier.  
Das KloHäuschen - realitaetsbüro