#33 - Der Tropfenbaum - Ein Erinnerungsstück
 
In ihrer neuen Performance "Der Tropfenbaum" transformiert Lotte Holmskov Erinnerungen. Nicht ihre eigenen, nein - sie bietet ihrem Publikum an, ihr eine Erinnerung zu "leihen". Sorgfältig und liebevoll eingepackt, setzt Lotte Holmskov in Zusammenarbeit mit der Tänzerin Beate Kucka und dem Musiker Roeh Jonas Pretterer diese Erinnerungen in Tanz und Musik um und macht sie zum Teil einer Installation, die dann bis Ende Mai im KloHäuschen zu sehen ist.
 
Wer selber Lust hat, eine Erinnerung für den Tropfenbaum beizutragen, ist eingeladen, ein eigenes möglichst kleines und leichtes Erinnerungssymbol, sowie einen Satz oder ein Wort - konkret oder abstrakt - zur Performance mitzubringen. Diese Erinnerung wird Teil des Tropfenbaums und dem Erinnerungseigentümer dann am letzten Tag der Installation bei der "Abnahme des Tropfenbaumes" transformiert wieder zurück gegeben.
 
Beate Kucza - Tanz
Nach dem Studium für zeitgenössischen Tanz und diversen Fortbildungen im In- und Ausland machte sie ihre Leidenschaft für das Tanzen zum Beruf.
Beate Kucza arbeitet als Tanzpädagogin und Innenarchitektin in Stuttgart und München.
 
Roeh Jonas Pretterer - Musik
Roeh Jonas Pretter ist Bildhauer u. Musiker(funk/jazz/gypsy)
- seit 2007 Geigen- und Gitarrenunterricht bei Winny Matthias
- 2007-2010 Ausbildung zum Holzbildhauer in München
- seit 2011 Gitarrist bei Soko Toy Toy
 
Lotte Holmskov - Konzept & Nähmaschine
Die gebürtige Dänin hat ihre Tanzausbildung sowohl in Dänemark als auch in Deutschland und Österreich (SEAD - Salzburg Experimental Academy of Dance), erhalten.
Parallel dazu schloss sie das Studium der allgemeinen und vergleichenden Literaturwissenschaft an der LMU ab.
Als Tänzerin, Choreographin und Tanzpädagogin ist sie seit 1996 tätig. Ihre Arbeiten waren und sind in ihrer Heimat und in München zu sehen.
Nach TYPEDANCERS ist "Der Tropfenbaum" ihre zweite Zusammenarbeit mit dem KloHäuschen.